1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

gültig ab 01.03.2013 bzw. 01.09.2013

Erhöhung der Dienst- und Anwärterbezüge

Nach § 18 Sächsisches Besoldungsgesetz in der Fassung des Artikels 27 Nr. 5 des Sächsischen Dienstrechtsneuordnungsgesetzes (SächsDNeuG) erhöhen sich um 2,65 Prozent

  1. die Grundgehaltssätze,
  2. der Familienzuschlag mit Ausnahme der Erhöhungsbeträge für die Besoldungsgruppen A 2 bis A 5,
  3. die Amtszulagen sowie die allgemeine Stellenzulage nach Vorbemerkung Nummer 27 der Anlage I des Bundesbesoldungsgesetzes (Bundesbesoldungsordnungen A u. B),
  4. die Leistungsbezüge für Professoren sowie hauptberufliche Leiter und Mitglieder von Leitungsgremien an Hochschulen, soweit diese nach § 13 SächsBesG an den allge­meinen linearen Besoldungsanpassungen teilnehmen können und die Teilnahme in der jeweiligen Berufungsvereinbarung festgelegt ist.

Die Anwärtergrundbeträge erhöhen sich jeweils um 50 EUR.

Die Erhöhung gilt für Beamte der Besoldungsordnung A in den Besoldungsgruppen bis A 9 und Anwärter ab 1. März 2013, für Empfänger von Dienstbezügen der Besoldungsordnung A in den Besoldungsgruppen ab A 10 sowie der Besoldungsordnungen B, C, R und W mit Wirkung vom 1. September 2013.

Besoldungstabellen

Marginalspalte

Steuerportal

Steuerportal Boxgrafik - Elsterlogo und Beispielformular

Benötigen Sie steuerliche Vordrucke oder Informationen? Suchen Sie eine Broschüre? Nutzen Sie unser Steuerportal!

Häufig nachgefragte Themen:

Suche nach dem zuständigen Finanzamt

Frage nach der Zuständigkeit

© Landesamt für Finanzen Sachsen